Geboren 1940 in Nordmähren (jetzt Tschechische Republik).

Aussiedlung 1946 nach Fulda, Hessen.
Nach dem Abitur 1960: journalistische Ausbildung (zweijähriges Zeitungsvolontariat) und Studium (Theaterwissenschaft, Kunstge-schichte, Publizistik). Anschließend Zeitungsreporter und Lokal-redakteur in Fulda. Feuilleton-Redakteur in Berlin (DER ABEND).

1958-73 Mitglied und zeitweilig Vorsitzender der Fuldaer Künstlergruppe "Junge Kunst". 1961, 62 und 63 freiwillige Arbeitseinsätze in Marokko, Griechenland und Israel (Kibbuz).

1994 bis 1998 Redakteur der Feature-Abteilung des SFB Berlin.
1970 bis 94 und wieder seit 1998 freiberuflicher Autor und Regisseur.

Für das Fernsehen in den siebziger Jahren zahlreiche Jugend- und Kindersendungen. Mehrere Arbeiten in der Reihe "Das kleine Fernseh-spiel" / ZDF - u.a. "Mensch Mutter" (Berliner Filmfestspiele 1977, Deutsche Reihe), "Das Gold der Elfen" (Berliner Filmfestspiele 1978), "Willi und die Kameraden" (Berliner Filmfestspiele 1979 und Irish Film Festival, Dublin). Fernseh-Features (u.a."Fußball ist unser Leben", "Für Freddy tu' ich alles", "Brief aus Sagorsk")


Mit Kameramann Heinz Pehlke bie Außenaufnahmen für "In den Tod - Hurra!" (ZDF 1981)

Für den Hörfunk über 100 lange Features. Schwerpunkte: Erster und Zweiter Weltkrieg; Gesellschaftliches Leben in der Bundesrepublik; Sowjetunion/Russland (Geschichtliche Darstellungen und Alltags-reportagen - Leningrad, Kiew, Minsk, Kasachstan, Usbekistan, Ost-Sibirien); Südamerika; die Vereinigung der beiden deutschen Teil-staaten.

Dokumentarische Sendereihen: "Peter der Große", "Katharina die Große", "Meine Heimatstadt Berlin" (mit Manuela Reichart, Wolfgang Bauernfeind, Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis), "Im Widerstand"
(Europäische Frauen während der deutschen Okkupation, 1987), "Die Belagerung der Macht" (Europäische Friedensbewegung 1983/84), "Soldaten".